Voith Turbo Lokomotivtechnik GmbH, Kiel


zurückvor
Übersicht Lokomotivhersteller
Lieferliste
noch keine Lok im Museum
Fabrikschilder
Typen
   

Zur offiziellen Homepage: Voith Turbo Lokomotivtechnik.

Firmengeschichte

Die 1867 in Heidenheim gegründet Firma Voith ist durch die Lieferung von hydraulischen Getrieben schon seit 1932 als Zulieferer der Lokomotivindustrie tätig und noch heute werden alle namhaften Lokhersteller beliefert. Den eigenen Lokomotivbau nimmt Voith erst 2005 auf, nachdem einer der größten Abnehmer von Voith-Getrieben, die Firma Vossloh in Kiel, sich beim Bau von Streckenlokomotiven mit über 3.000 kW Leistung für den diesel-elektrischen Antrieb entscheidet - obwohl Voith zu diesem Zeitpunkt bereits ein entsprechendes Hydraulikgetriebe für diese Leistungsgruppe entwickelt hat. Das Voith-Lokfertigungswerk wird 2005 in Kiel errichtet und umgehend mit dem Bau der ersten Lokomotive Typ Maxima 40 CC begonnen.

Anfang Dezember 2012 hat Voith bekannt gegeben, dass das Werk in Kiel verkauft werden soll, da der Bau von Lokomotiven sich "wirtschaftlich nicht erfreulich" entwickelt hat. Nach zwei Jahren Suche nach einem neuen Betreiber des Werkes hat Voith dann im Januar 2014 bekannt gegeben, dass der Lokbau am Standort Kiel eingestellt wird und das Werk nur noch als Voith-Servicestützpunkt dienen wird. Im Mai 2014 erfolgte die letzte Loklieferung (letzte Gravita für die DB).

 

Produktionszahlen

Die erste Lok, Typ Maxima 40 CC, wird im September 2006 auf der InnoTrans in Berlin ausgestellt. Gleichzeitig präsentiert man die Typenprogramme Maxima (sechsachsige Streckendiesellok im Leistungsbereich von 2.750 - 3.600 kW) und Gravita. Letzteres umfasst zwei- und dreiachsige Rangierlokmotiven (bis 700 kW Leistung) sowie vierachsige Drehgestell-Lokomotiven für den Rangier- und Streckendienst mit bis zu 2.200 kW Leistung. Ende 2007 sind mehrere Maxima- und Gravita-Lokomotiven im Bau.

Im September 2008 werden von der DB AG (bzw. Railion Deutschland AG) 130 Maschinen des Typs Gravita 10 BB bestellt, deren Auslieferung Anfang 2010 beginnt. Bis Ende 2011 sind 63 dieser Maschinen ausgeliefert, weitere sind im Bau. Hinzu kommen 13 ausgeliefert Gravita 10 BB für andere Kunden, 2 Gravita 15 BB, 6 Maxima 30 CC und 13 Maxima 40 CC, womit insgesamt 97 Lokomotiven bis Dezember 2011 ausgeliefert wurden. Bis zum Ende des Lokomotivbaus im Mai 2014 wurden 187 Lokomotiven bei Voith in Kiel gebaut.

StückzahlBemerkung
76
Gravita 10 BB - FNr. 10xxx
2
Gravita 15 BB - FNr. 15xxxx
6
Maxima 30 CC - FNr. 30xxxx
13
Maxima 40 CC - FNr. 40xxxx
97
von 2006 bis Dezember 2011 nachweislich gelieferte Lokomotiven

 

Quellen

 


zurückvor
Übersicht Lokomotivhersteller
Lieferliste
noch keine Lok im Museum
Fabrikschilder
Typen
   

© Jens Merte